Do. 09.07.2020 online –
Am 9. Juli war Preisverleihung des Kinderfotopreises 2020 – in und um den Gasteig München. D.h. eigentlich läuft sie immer noch … live im Wohnzimmer oder unterwegs … immer dann, wenn Du am besten Zeit dazu hast. Schon gespannt, wer gewonnen hat? Dann Klick-Klick!

Fr. 21.02.2020, ars musica – München
Am gestrigen Freitag haben wir wieder das Publikum zu den Autoren unseres Bühnenstücks gemacht. Heraus kam die Geschichte von Hilde Gard, Mutter von vier (anstrengenden) Kindern, Frau eines (teilnahmslosen) Mannes und Inhaberin eines (anerkennungsfreien) Jobs. Um ihrem freudlosen Leben zu entfliehen, sucht sie nach einer missglückten Familienfeier alleine das Weite. Sie landet zudem in einer Zahnarztpraxis bei der Implantation eines Zahnes mit künstlicher Intelligenz, der ihr allen Stress nehmen soll. Doch der entwickelt schnell sein Eigenleben und vermiest Hilde jegliche sozialen Kontakte vom Blind Date bis zur Lagerfeuerbekanntschaft. Doch mit Hilfe Ihres Weisheitszahns, einer Elfe, dicken Rehen und vielem anderen mehr … schafft sie es wieder Kontrolle über ihr Leben zu erlangen und entscheidet sich ihre neuen Bekanntschaften – zwei Brüder – in ihr Herz (und ihr Leben) zu schließen. Ihre Freude mündet schließlich in einem akrobatischen Breakdance!

So. 26.01.2020, Kulturbühne ars musica, München
“Vertraue deinen Träumen!” war das Motto der ersten mixxit ImproShow 2020. Das musste auch Ubahnansager Frank lernen, der immer vom großen Entertainment träumte aber weder von seinen Kollegen noch seiner Frau Ernst genommen wurde. Einzig sein treuer Welpe hat an ihn geglaubt. Also nahm er seine Koffer und allen Mut zusammen und trat eine Reise auf dem Traumschiff an, die sich in (s)einen Alptraum verwandeln sollte. Eine blutrünstige Metalcommunity wollte ihn auf offener Bühne hinrichten. Doch sein wiedererlangtes Vertrauen in sich selbst lies ihn als Sieger aus dem Duell hervorgehen – und ganz nebenbei seine große Liebe gewinnen, die nun ihn und seine Träume für immer begleitet.

So. 15.12.2019, Kulturbühne ars musica, München
In der von euch erfundenen Weihnachtsgeschichte letzten Sonntag musste (W)erna einen langen Weg der Entscheidungen gehen. Wer oder was darf und möchte er sein? Die Zeit verrinnt sprach der schmelzende Schneemann. Schaug das’d a mo werst, sogt da Vater. Ich mag dich wie du bist, säuselt das Kind. Heirate mich winselt der Freund. Was soll’s, spricht die Schnecke. Gefangen in einer Glaskugel gewinnt (W)erna die Prügelei um den letzten Keks und damit die Erkenntnis: “Ich muss mich nicht entscheiden!”

Fr. 15.11.2019, Kulturbühne ars musica, München
Schräg und skurril war’s gestern im ars musica als der arabische DJ Machmalala zusammen mit Sepp dem Goaßlschneuza einen Sandstrand vor den dinosaurierartigen Vulkaniern retten musste. Dabei kam es nicht nur zu einer wilden Bobbycar-Verfolgungsjagd mit dem kindlich-glaubensfanatischen Ich und der Adoption eines Dinosaurierbabys sondern auch zur Annäherung zweier Lebenswelten, die in einer multikulturellen Hochzeit mündete.

So. 18.10.2019, Kulturbühne ars musica, München
Pierre, der (ehemalige) Verkehrspolizist, hat es zum Saisonauftakt der mixxit ImproShow im ars musica mal wieder bewiesen, dass es sich lohnt, seinen Traum vom Milchbauern bis in die letzte Konsequenz zu verfolgen. Dass er dabei noch seine große Liebe findet, sich mit den freizügigen Eltern aussöhnt und seine Lieblingsmilchkuh erbt hatte zu Beginn der Show noch niemand geahnt.

Danke liebe Zuschauer für euer einzigartiges Drehbuch, dass wir auf der Bühne umsetzen durften!

So. 30.06.2019, Kulturbühne ars musica, München
35 Grad, 9 Begriffe, 4 Spieler und 1 Geschichte – mit vielen Facetten. Denn am Sonntag bei den Stadtteilwochen Sendling-Obersendling musste sich Wiesnreinigungskraft Fránk nach einer List seiner Freunde, die ihn davon überzeugten, der Messias zu sein, mit seiner weiblichen und seiner männlichen Seite auseinandersetzen, einen Gletscher zum Schmelzen bringen, die Liebe einer Steptänzerin gewinnen und seinen Vater nach einer wilden E-Scooter-Verfolgungsjagd auffangen. Schließlich erfüllte sich sein Traum vom Balletttanzen und er wagte ein Tänzchen mit seinem Vater sowie seiner neuen Freundin aus den Bergen. Ein schöne Hitzewellegeschichte 🙂

Fr. 24.05.2019, Kulturbühne ars musica, München
In der letzten mixxit ImproShow haben wir eine Biker-Kindergärtnerin in ihre Einzelteile zerlegt, diese ausgetauscht und wieder zusammengebaut. Doch die wahre Persönlichkeit findet sich im Herzen. Und wenn zwei Herzen zusammen gehören, gibt es auch einen Weg zur Begegnung – in Not auch auf dem Rücken eines Drachen. Und so brettern sie am Ende auf dem Motorrad gemeinsam in den Sonnenuntergang…

So. 26.04.2019, Kulturbühne ars musica, München
Two and a musically men … erzählten letzten Freitag im Auftrag des Publikums die Geschichte des Konditors François, der in seinem Back-Homeoffice unter der Tyrannei seiner Frau alle Träume verloren hat und sich mit Hilfe einer KI auf den Weg machte, um seine Träume in einer Schneekugel einzufangen. Zeitgleich brach auch der Schreiner und Hobby-Pyromane Bernd Franz auf, seinen Model-Traum in Erfüllung gehen zu lassen und Germanys next Wanderfalkin zu werden. Wie es der Zufall will, befreit François das verloren geglaubte Spiegelbild von Bernd Franz aus einem Fluss, so dass dieser sich wieder mit sich selbst aussöhnen konnte. Dafür sprengte Bernd für François den fiesen Traumplatzer in die Luft und befreite damit die Unendlichkeit der Träume für ihn – und alle Menschen. Voller neuer Hoffnung öffnete sich auch das Herz von François für die Liebe der Schneeprinzessin mit der er nicht nur eine Traumschneekugel schuf, sondern auch ein neues Leben begann. – Träumt schön!

Stefan fliegt

Fr. 22.03.2019, Kulturbühne ars musica, München
Einen Abschiedskuss zum Happy End gab’s gestern nachdem Tangotänzerin Angelika Eckert nicht nur endlich zu sich als liebevolle Frau mit hartem Kern gefunden hat, sondern auch das süße Seelchen Klaus aus seinem emotionalen Gefängnis nach dem Tod seiner Familie befreit hat. Dabei fiel es ihr schon schwer, ihr eigenes Leben in den Griff zu kriegen – als Kind traditionsbewusster Eltern, das nicht Bäckerin sondern Polizistin werden wollte – und das auch noch zu gleichem Lohn wie die männlichen Kollegen. Klar dass Angelika dafür erstmal den Anschub u.a. von einem Pinguinpapa und einer kräftigen motorradfahrenden Eiche brauchte, um im Geisterschloss ihr Glück zu finden.